Kostenregelung

Es gelten im Normalfall die üblichen kantonalen Ansätze. Der Stundentarif für die Einsatzzeit Familienarbeit beträgt zwischen Fr. 100.- bis Fr. 150.-. Unter diesen Stundentarif fallen: die Einsatzzeit, der Zeitaufwand für Sitzungen, telefonische Kontakte mit der Familie, mit der zuweisenden Stellen, mit Fachpersonen, sowie Vor- und Nachbereitungszeit, ausserdem noch die Zwischen- und Schlussberichte).

Ausserdem werden noch die: Wegpauschale Fr. 50.- für in der Stadt Zürich, oder Kanton Zürich: zwischen Fr.100.- und Fr. 150.- sowie die effektiven Reisespesen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, verrechnet.

Für andere Dienstleistungen wird der Stundentarif je nach Angebot und Dienstleistung vereinbart.

Zeitaufwand und Kosten

Der maximale Stundenaufwand pro Monat wird nach dem aktuellen Handlungsbedarf und den Zielvorgaben bestimmt und bei jedem Standortgespräch neu festgelegt. Übersteigt der monatliche Zeitaufwand der Begleitperson voraussichtlich das festgelegte Maximum, besteht, in Absprache mit dem/der zuständigen zuweisenden Stellen- oder Behörden, die Möglichkeit die Kosten im Folgemonat einzusparen.

Verrechnung

Folgende Leistungen können im Stundenaufwand verrechnet werden:

  • Die Arbeitszeit in der Familie/mit dem Jugendlichen
  • Aufwand für Sitzungen mit dem/der zuständigen zuweisenden Stellen- oder Behörden, Besprechungen mit anderen Fachpersonen (Lehrerinnen, Schulpsychologinnen, Hortnerlnnen usw.)
  • Aufwand für telefonische Kontakte mit der Familie, dem/der zuständigen zuweisenden Stellen- oder Behörden und anderen Fachpersonen
  • Aufwand für die Vorbereitung von Standort- und Abschlussgesprächen sowie das Erstellen von Protokollen derselben (maximal eine Stunde)
  • Vor- und Nachbereitung für die Familieneinsätze/Begleitungen (pro Einsatz ½ Stunde)
  • Wegaufwand pro Familieneinsatz/Begleitung (maximal % Stunde bei Einsätzen im Bezirk des Anbieters, ausserhalb maximal eine Stunde)
  • Zusätzliche Berichte auf Wunsch dem/der zuständigen zuweisenden Stellen- oder Behörden: (maximal 3 Stunden Zeitaufwand)
  • Abgemachte, aber von der Familie/Jugendlichen nicht eingehaltene Termine, die innerhalb von 24 Stunden abgesagt werden (maximal 3 Stunden)

Folgende Leistungen sind im Stundenansatz beinhaltet und können nicht separat verrechnet werden:

  • Erstellen des Zwischen- und des Schlussberichtes
  • Spesen, welche im Zusammenhang mit (Freizeit-)Aktivitäten entstehen
  • Spesen des/der begleiteten Jugendlichen resp. der begleiteten Familie
  • Regelmässige, mindestens monatliche Überprüfung des eigenen Handelns
  • Wegaufwand für Gespräche bei dem/der zuständigen zuweisenden Stellen- oder Behörden oder mit anderen Fachpersonen
  • Folgende Leistungen können separat verrechnet werden:
  • Reisespesen mit öffentlichen Verkehrsmitteln (2. Klasse), für Randgebiete Autokilometerentschädigung (0.70 Fr./km)
  • Zuschlag für Nachtarbeit ab 20.00 Uhr und für Sonntagsarbeit: Fr. 7.- pro Stunde