Grundlagen

Arbeitsgrundsätze

Über Integration und Partizipation zu Inklusion.

Unter Integration verstehen wir:

  • Unterstützung des Prozesses der Zusammenführung von eigenen Werten und Normen mit denen der Aufnahmegesellschaft zu einem Ganzen.
  • Förderung der Teilnahme und Teilhabe an den gesellschaftlichen Prozessen. Jedes Teammitglied verfügt über eigene Kompetenzbereiche und nimmt seine Aufgaben selbständig wahr.
  • Begleitung des Integrationsprozesses von MigrantInnen und Verhinderung, Linderung und Lösung von sozialen Problemen.

Wir unterstützen und begleiten Menschen in ihren alters- und schichtspezifischen Anliegen. Dies beinhaltet eine wert- steigernde Freizeitgestaltung zur Verbesserung der Lebensqualität. Wir fördern durch kreative Freizeitgestaltung die Integration von MigrantInnen.

Die ausländischen Mitbürger – wie auch die Gesamtgesellschaft – haben sich gewandelt; ihr Verhältnis zur schweizerischen Gesellschaft hat sich geändert, ihr Bewusstsein, ihre Besinnung auf „heimatliche“ Werte bleiben ausgeprägt und scheinen partiell sogar zu wachsen. Erzieher, Sozialarbeiter, Lehrer, Pädagogen und Psychologen überprüfen die bisherigen Konzepte ihrer Arbeit im Umgang mit AusländerInnen. Stichworte wie interkulturelle Erziehung, multikulturelle Gesellschaft, subkulturelle (parallele) Gesellschaften sind Gegenstand von Tagungen und einer wachsenden Flut von Literatur. Integration als viel missbrauchtes Wort erfährt neue Bewertungen.

Den Ausbildungen und Bedürfnissen entsprechend verteilen wir die verschiedenen Aufgaben unseres Fachdienstes. Bei spezifischen Fragestellungen beziehen wir externe Fachberatung mit ein (Künstler, Ärzte, Juristen, Psychologen oder Ökonomen). Dementsprechend besuchen wir Aus- und Fortbildungen und nehmen supervisorische Beratung in Anspruch. Wir teilen die Leitungsaufgaben aufgrund unserer Kompetenzen und Verantwortungen im Team auf und vertreten gemeinsam die Fachstelle nach aussen.

 

STATUTEN

Unter dem Namen Pro Integra, nachfolgend prointegra.ch genannt, besteht ein Verein nach Artikel 60ff des ZGB.

Kernaufgabe des Vereins ist eine Einrichtung einer flachendeckendes Fachstelle für die Integration, die Partizipation und Unterstützung und Beratung von Migranten, damit sie und eine autonome und geglückte Form der alltäglichen Lebensbewältigung schaffen, die Teilhabe an gesellschaftlichen Gütern ermöglichen und das Zusammenleben mit Einheimischen besser gestalten können, um schlussendlich die Inklusion in der Gesellschaft zu erreichen.

Dazu bezweckt der Verein prointegra.ch den Aufbau einer Kommunikations- und Informationsplattform auf Albanisch und Landessprachen der Schweiz mit verschiedenen und gezielten Infoaktivitäten und Entwicklungen auf lokalen, nationalen und internationalen Ebenen aus der Bereichen; Politik, Wirtschaft, Kultur, etc.

Online Information, Kommunikation und Beratung über alle mögliche Ereignissen, Entwicklungen Themen (juristischem, psychologische, usw.)  und/oder Problemen aus allen möglichen Lebensbereichen. Diese Aktivitäten zielen auch die Erleichterung der Inklusion und Wertetransfer und stellen eine Hilfeleistung für Bedürftige und Beteiligte in konkreten Lebenssituationen.

Der Verein prointegra.ch bezweckt ausserdem den Aufbau einer Kommunikations- und Informationsplattform mit verschiedenen und gezielten Infoaktivitäten und Entwicklungen auf lokalen, nationalen und internationalen Ebenen aus allen möglichen Lebensbereichen.

Diese Aktivitäten zielen auch die Erleichterung der gegenseitigen Integration und Wertetransfer durch Partizipation als Bereicherung und stellen eine Hilfeleistung für Bedürftige und Beteiligte in konkreten Lebenssituationen.

Fördern und fordern des Austausches und Zusammenarbeit mit alle Herkunftsländern und anderen Länder, wo albanisch sprechende Menschen leben, aber auch mit andere Migrantengruppen und -gemeinschaften. prointegra.ch beabsichtigt eine auf gegenseitigem Interesse basierende Zusammenarbeit mit alle Institutionen wie denen von Herkunftsländern als auch mit denen der Länder wo albanisch sprechende Menschen leben.

Fördern und fordern des Austausches und Zusammenarbeit mit alle Herkunftsländern und anderen Länder, wo albanisch sprechende Menschen leben. prointegra.ch beabsichtigt eine auf gegenseitigem Interesse basierende Zusammenarbeit mit alle Institutionen wie denen von Herkunftsländern als auch mit denen der Länder wo albanisch sprechende Menschen leben.

Prointegra.ch ist eine offene kommunikative, informative und transformative Plattform, die für alle Interessierte, die sich konstruktiv äussern und handeln, offen steht.

Der Verein ist politisch und konfessionell unabhängig.